Reittherapie beitr

 

Reittherapie Einzelsetting:

Da Pferde als Herdentiere leben, haben sie einen starken sozialen Trieb. Jedes Herdenmitglied trägt zu einer funktionierenden Gemeinschaft bei. Pferde sind gesellige, neugierige Tiere und geniessen den Kontakt zu ihren Artgenossen. Jedoch entscheiden sie sehr individuell, zu welchem Herdenmitglied sie einen engen Kontakt pflegen möchten. Durch kleinste körperliche Signale können sie sich perfekt abgrenzen und somit ein optimales Nähe - Distanz Verhältnis herstellen. Für das benötigen Pferde eine feine Wahrnehmung und differenzierte Ausdrucksignale mit welcher die eindeutig untereinander kommunizieren können. Ihre Reaktionen sind unmittelbar, klar und offensichtlich.

 

Wo kann Reittherapie unterstützen?

Die Reittherapie ist situationsbezogen und prozessorientiert. Im Besonderen geeignet für den Umgang mit und Abbau von Aggresivität, Ängsten und Passivität.

Die Stärkung der Frustrationstoleranz, die Förderung von Selbstvertrauen, Selbstsicherheit und kooperativem Verhalten. Das Erfahren von Selbstbestimmung und Selbstwirksamkeit, sowie das Erlernen der angemessenen Selbsteinschätzung. Das Reagieren und Einstellen auf einen Partner in der Interaktion. Das Training der sensorischen Integration und der eigenen Körperwahrnehmung. Die Verbesserung von Aufmerksamkeit und Konzentration. Die Überwindung der eigenen Ängste, Vertrauen und Respekt aufbauen zu einem Partner. Geduld und Geschicklichkeit beim Erlernen neuer Handgriffe und Bewegungen. Öffnung vom Herzen und Freude erleben.

Die Reittherapie ist eine ganzheitliche Form, welche Körper, Seele und Geist anspricht.

 

Details:

Anzahl Personen:

Einzelsetting

oder

 

Gruppen: 3-6 Teilnehmer

 

 

Aktuell:

Auf Sendung: Tanja Burkolter mit ihrem Lamatrekking in einer Sendung von "Leman Bleu" (Beitrag über Lamatrekking gegen Schluss der Reportage)


Logo

Newsletter:

Tragen Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Wir informieren Sie gerne über Neuigkeiten auf lamatrekk.ch!

Logo220